close
DE  EN
DE  EN

News

/UserFiles/Resized/200//DH_Portrait_3_Website.png
22. Juni 2017
Neuerliche Entscheidung in Sachen Taxi vs UBER: Unter Federführung von Dieter Heine erwirkte das Vavrovsky Heine Marth Controversy-Team innerhalb weniger Tage eine weitere positive Entscheidung für die heimische Taxibranche. Das Handelsgericht Wien erließ eine Einstweilige Verfügung gegen einen Mietwagenunternehmer, dessen Fahrer via UBER vermittelt werden. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass der Mietwagenunternehmer nicht nachweisen konnte, dass die Beförderungsanfragen von UBER über ihn weitergeleitet werden, bevor sie zum Fahrer gelangen. Außerdem befand das Gericht, dass das gesetzliche Rückkehrgebot, das für Mietwagenfahrer gilt, durch den UBER-Partner verletzt wird.  

/UserFiles/Resized/200//KD_Portrait_web.png
19. Juni 2017
Achtung bei Privatvermietung: Rechtsanwaltsanwärterin Katharina Dobkiewicz schreibt im aktuellen VOR Magazin über die wichtigsten rechtlichen Parameter, die bei der Vermietung über Plattformen wie Airbnb zu beachten sind.

Download

/UserFiles/Resized/200//DA_Portrait_web.png
13. Juni 2017
Geldwäscheprävention und Terrorismusbekämpfung: Daniel Azem hält interne Schulung. Mit 1. Jänner 2017 traten zahlreiche Regelungen in Kraft, die aufgrund der 4. EU-Geldwäscherichtlinie in österreichisches Recht umzusetzen waren. Im Rahmen einer internen Schulung für die Mitarbeiter von Vavrovsky Heine Marth referierte Senior Associate Daniel Azem über die neuen Bestimmungen, die auf die rechtsanwaltliche Tätigkeit anwendbar sind. Die nunmehr geltenden anwaltlichen Sorgfaltspflichten dienen der Geldwäscheprävention und Terrorismusbekämpfung.

/UserFiles/Resized/200//DH_Portrait_3_Website.png
12. Juni 2017
Taxibranche vs UBER: Dieter Heine erwirkt einstweilige Verfügung für zwei Taxiunternehmen. Vertreten von Vavrovsky Heine Marth unter Federführung von Dieter Heine haben zwei Taxiunternehmen ein für UBER fahrendes Wiener Mietwagenunternehmen geklagt. Das Handelsgericht Wien ortete - folgend den Klägerinnen - Wettbewerbsverzerrungen und hat nun eine Einstweilige Verfügung erlassen. Danach dürfen Fahrtenbestellungen nicht mehr direkt auf der App des Fahrers eingehen, die Mietwagen müssen nach einer Fahrt wieder zu ihrer Betriebsstätte zurückkehren. Zahlreiche österreichische Medien berichteten am Wochenende über die bahnbrechende Entscheidung.

Download

/UserFiles/Resized/200//JUVE%2520logo%2520zu.jpg
29. Mai 2017
JUVE Magazin für Wirtschaftsjuristen: Neuerliche Top-Platzierung für das Immobilien-Team von Vavrovsky Heine Marth. In seiner Mai/Juni 2017 Ausgabe analysiert das deutsche Magazin "JUVE - Magazin für Wirtschaftsjuristen in Österreich" den österreichischen Rechtsmarkt für Immobilienwirtschaft und Baurecht. Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte erhält dabei abermals eine Top-Platzierung im Bereich Immobilienwirtschaft, Praxis-Leiter Christian Marth wird als einer der führenden Spezialisten im Immobilienwirtschafts- und Baurecht empfohlen.

Download

/UserFiles/Resized/200//LW__Portrait_web.png
24. Mai 2017
Laura Weissel verstärkt das Immobilien-Team ab sofort als Rechtsanwältin. Die promovierte Juristin war bei Vavrovsky Heine Marth bislang als Rechtsanwaltsanwärterin vor allem in den Bereichen Real Estate sowie im Gesellschafts- und Vertragsrecht tätig. Sie wird ihre Spezialisierung auch nach Eintragung weiter vertiefen. Wir gratulieren herzlich!

Download

/UserFiles/Resized/200//Marth%2520Christian%2520web.png
23. Mai 2017
Christian Marth ist Finalist für den CÄSAR 2017 - ImmobiliendienstleisterIn. Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch heuer der Immobilienaward CÄSAR für herausragende Leistungen in der österreichischen Immobilienwirtschaft verliehen. Vavrovsky Heine Marth Partner Christian Marth ist einer von drei FinalistInnen der Kategorie ImmobiliendienstleisterIn. Der begehrte Preis wird von den von den Branchenvereinen FIABCI, ÖVI, RICS, Salon Real und dem Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO verliehen.

Download

/UserFiles/Resized/200//FS_Portrait_web.png
22. Mai 2017
Florian Stefan - iAnwalt. Viele wenden sich bei Rechtsstreitigkeiten an einen Rechtsanwalt. In Zukunft könnte das ein mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Roboter sein. In London und New York wird ein Roboteranwalt namens DoNotPay bereits zur Bekämpfung von Parkstrafen eingesetzt. Wie ein solches Verfahren funktioniert und wie sich die iAnwaltei weiter entwickeln könnte, erklärt Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwaltsanwärter Florian Stefan im aktuellen VOR Magazin.

Download

zum Archiv
Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte GmbH
Fleischmarkt 1, 1010 Wien, Österreich, T +43 1 512 03 53, F +43 1 512 03 53 40, office.wien[at]vhm-law.at
Mozartplatz 4, 5020 Salzburg, Österreich, T +43 662 84 95 16, F +43 662 84 95 16 25, office.salzburg[at]vhm-law.at